Willkommen

beim fotocamp PFORZHEIM

image2

Bild: Saim Sahin

 

Unter dem Motto „Deine Welt im Fokus“ fand vom 12. bis 14. Juni 2015 das 3. fotocamp PFORZHEIM im Kupferdächle statt.

Knapp 100 Teilnehmer haben sich an diesen drei Tagen zum Thema Fotografie ausgetauscht, Wissen einander vermittelt und experimentiert.

Einen ausführlichen Bericht werden wir noch veröffentlichen.

 

Was ist ein Fotocamp?

Das fotocamp PFORZHEIM ist nach dem Prinzip des Barcamp organisiert. Barcamps sind so genannte Nicht-Konferenzen oder Un-Konferenzen. Im Gegensatz zu einer Konferenz gibt es kein festes Programm und keine gebuchten Vortragenden. Das Konzept stellt dabei alle auf Augenhöhe. Zusammen mit dem aktiven Einbinden aller Personen, entsteht auf diesem Weg ein intensiver Wissensaustausch, es werden neue Ideen generiert, gemeinsame Projekte angestoßen und Kontakte geknüpft. (Mehr über Barcamps gibt es hier)

Eine Konferenz ohne Programm und ohne feste Referenten? Ja kann das denn überhaupt funktionieren? Diese Gedanken können schon kommen, wenn man zum ersten Mal ein Bar Camp besucht. Doch die Sorgen sind unbegründet. Das Programm entsteht zum Beginn der Veranstaltung. Bei der so genannten Sessionplanung moderieren die Veranstalter die Anfragen und Anregungen aus dem Teilnehmerkreis. Schnell finden sich Teilnehmende, die Fragen zu bestimmten Themen haben und andere, die dazu Beiträge liefern können. In kurzer Zeit entsteht so spontan ein dichtes Angebot von Vorträgen, Workshops und Aktionen. Spontaneität und Kreativität sind denn auch Merkmale des Fotocamps Pforzheim. Der Input bei den Tagesprogrammpunkten speist sich aus einem sehr lebendigen Netzwerk von Amateur- und Profifotografen in der Region.

Ein paar Eindrücke vom Fotocamp findest du in diesen Bildern:

Weitere Bilder zu unseren anderen Aktivitäten findest du in der Übersicht unserer Bildergalerie.